Greenspeed präsentiert Re-belle: Das Mikrofasertuch, das gegen Abfall rebelliert

Greenspeed setzt auch bei der Reinigung auf das Kreislaufprinzip und bringt ein vollständig kreislaufgerechtes Mikrofasertuch auf den Markt. Re-belle besteht zu 100 % aus recyceltem Material und ist zu 100 % recycelbar. Dieses hochmoderne Mikrofasertuch bekämpft Abfall in der Reinigungsbranche und der umweltbelastenden Textilindustrie, eine Herausforderung, die auf der politischen Agenda ganz oben steht.

Re-belle rebelliert gegen Umweltbelastung durch die Textilindustrie

Re-belle ist anders, aber darum nicht schlechter als ein herkömmliches Mikrofasertuch. Im Gegenteil: Das intelligent gestaltete Mikrofasertuch trägt dazu bei, das Thema Umweltbelastung in der Textilindustrie anzupacken und den CO2-Ausstoß zu reduzieren. Mit 30.000 Re-belle Mikrofasertüchern sparen Sie so viel CO2, dass Sie dafür mit einem Auto einmal um die ganze Welt fahren könnten. Dies wurde unabhängig von bAwear berechnet, eine Organisation, die sich auf Umweltverträglichkeitsberechnungen in der Textilindustrie spezialisiert hat. Jedes Jahr werden viele Tonnen von Textilien produziert, verwendet und weggeworfen. Die Herstellung von Textilien verursacht Wasserverschmutzung, CO2-Emissionen und Berge von Abfall.

Re-belle durchläuft einen Kreislauf. Dadurch fällt nach intensiver, lang dauernder Nutzung des Tuchs so wenig Restabfall wie möglich an. Denn in der Kreislaufwirtschaft werden aus Abfällen wieder Rohstoffe. Dies passt gut zum Aktionsplan für Kreislaufwirtschaft, der im Jahr 2021 vom Europäischen Parlament angenommen wurde. Der Plan umfasst strikte Maßnahmen für das Recycling von Textilien und den Materialeinsatz und -verbrauch.

Ein Name, der die Fantasie anregt

Re-belle hilft Ihnen dabei, aufgrund der qualitativ hochwertigen Mikrofaser, aus der es besteht, Oberflächen effektiv mit einer minimalen Wassermenge zu reinigen. Das Tuch bietet hohe Reinigungsleistung, große Aufnahmefähigkeit und ist mindestens 500 Mal waschbar. Diese Qualität wurde auch durch Labortests und Praxistests mit Endanwendern ermittelt.

Michel de Bruin – CEO:  „Reinigungsunternehmen, die Re-belle bereits testen, sind von der Qualität begeistert und können es kaum erwarten, Re-belle in großem Maßstab einzusetzen. Natürlich bietet der Kreislaufaspekt unseren Kunden und der Reinigungsbranche als Ganzes enormen Mehrwert! Dies motiviert Greenspeed zusätzlich, weiter an unserer Zukunftsvision zu arbeiten und schönere, zukunftsweisende Innovationen zu entwickeln. Durch Re-belle schließt sich, wie bei unseren Reinigungsmitteln, der Kreislauf für Mikrofasern vollständig. Ein echter Durchbruch bei der Reinigung!“

Darüber hinaus sieht das Mikrofasertuch auch etwas anders aus. Der rebellische Charakter ist sofort sichtbar! Sehen Sie den Unterschied? Re-belle hat nicht den weithin bekannten grünen Rand von Greenspeed, sondern einen weißen Rand. Diese Entscheidung wurde bewusst getroffen. Denn durch die hellen Farben sind die Farbstoffe weniger sichtbar und das Recycling für ein zweites Leben kann effizienter durchgeführt werden. Das Tuch ist aus Monomaterial hergestellt und somit vollständig recycelbar. Greenspeed hat Re-belle entwickelt, um den Abfallberg zu reduzieren, aber ohne Qualitätseinbußen.

Ein 100%ig geschlossener Kreislauf

Nachhaltig heißt nicht notwendigerweise kreislaufgerecht. Mit Re-belle geht Greenspeed einen Schritt weiter und schließt den Kreislauf vollständig. Das Tuch wird aus recyceltem PET hergestellt, wie zum Beispiel PET-Flaschen. Erfahren Sie weiter unten, wie wir aus recyceltem PET ein Mikrofasertuch herstellen!

  • Schritt 1: Das recycelte PET wird gereinigt und zerkleinert. Anschließend werden diese Schnipsel zu Granulat geschmolzen.
  • Schritt 2: Das Granulat wird zu Garnen verarbeitet, die ihrerseits zu Stoff verwoben werden.
  • Schritt 3: Re-belle wird hergestellt und nachhaltig verpackt.
  • Schritt 4: Nachdem Re-belle optimal genutzt wurde, wird das Tuch wieder eingesammelt, recycelt und als Rohstoff verarbeitet. Dieser Rohstoff lebt in neuen Produkten wie Kleidungsstücken, Möbeln oder einer neuen PET-Flasche weiter. Und so schließt sich der Kreis.

Für die abschließende Wiederverwertung des Tuchs arbeiten wir mit Frankenhuis zusammen. Das niederländische Unternehmen ist Spezialist für die nachhaltige Verarbeitung von Textilien.

„Greenspeed wandte sich in einem frühen Entwicklungsstadium ihrer neuen Mikrofasertücher an Frankenhuis. Man wollte ein Produkt entwickeln, das so kreislaufgerecht wie möglich recycelt werden kann. Die Produkte von Greenspeed passen nicht nur zu den heutigen linearen Techniken. Greenspeed ist auch bereit für neue innovative und Kreislauf-Recyclinglösungen. Ein perfektes Beispiel für „Design for Recycling“. Würden nur alle unsere Kunden so mit der Wertschöpfungskette von Textilien umgehen!“ – Fr. C.L.J.M. (Tich) Vanduren – Miteigentümer/Partner Frankenhuis.

Mit Re-belle präsentiert Greenspeed eine große Innovation in der Reinigungsbranche. Das Mikrofasertuch passt besser denn je zu der Zukunftsvision des Unternehmens, nämlich gesunde Reinigung nach dem Kreislaufprinzip. Möchten Sie wie Re-belle Reinigungsaufgaben kreislaufgerecht angehen?

Lassen Sie eingefahrene Gewohnheiten hinter sich und sprechen Sie mit Greenspeed unter sales@greenspeed.eu. Bei uns finden Sie unverbindliche Beratung und eine frische (rebellische) Denkweise.

Mehr

Zurück zur vorherigen Seite